Apfelleder: Unsere Alternative zu Echtleder

Natur verstehen und seine Ressourcen sinnvoll verwerten

Bei Lederartikeln denken alle gleich an Wildleder oder Kunstleder, jedoch sehr wenige an veganes Leder wie beispielsweise das Apfelleder.
Geht Ihnen das auch so?
Hören Sie die Bezeichnung "Apfelleder" zum ersten Mal?
Uns ging es ähnlich. Auf der Suche nach neuen, besseren, nachhaltigeren Materialien für das IKE-O-Pad fanden wir das Apfelleder zum ersten Mal. Diese Idee aus Äpfeln ein Apfelleder als Lederimitat herzustellen, fanden wir genial. Es entspricht exakt unseren Wertvorstellungen, ein Umweltbewusstsein zu entwickeln, Ressourcen zu schonen und Mehrwert zu bieten.
So haben wir uns auf den Weg gemacht, recherchiert, gesucht und gefunden.

Ein Apfel bietet Vitamin C und noch viel MEHR für uns Menschen

Das ist der Apfel das Ausgangsprodukt was uns die Natur in ganz vielen Sorten (weltweit über 20.000), Geschmacksrichtungen und Größen zuhauf schenkt. Ein sehr leckeres, gesundes und vielseitiges Naturprodukt.
Doch was wird und kann man daraus alles herstellen und nutzen?
Das dachte sich auch ein pfiffiger Erfinder aus Südtirol.

Wir wollen nur den "perfekten" Apfel und der Rest?

In der Region von Südtirol stehen ca. 60 Millionen Apfelbäume. Geerntet und verarbeitet werden jährlich Millionen Tonnen Äpfel. Der Verbraucher im Supermarkt möchte sich stets jedoch nur den „perfekten“ Apfel aus der Ablage mitnehmen.
Aber was wird mit allen anderen Äpfeln, die dieses Gütesiegel nicht erfüllen und nicht diesen Weg zum Verbraucher schaffen?

Die Weiterverarbeitung der nicht "perfekten" Äpfel

Alle aussortierten Äpfel, die den Supermarktansprüchen und letztlich unseren Ansprüchen als Verbraucher nicht genügen, werden weiterverarbeitet. Sie landen in Obstpressen und werden zu Apfelsaft oder Apfelmus weiterverarbeitet. Die Apfelstängel, Fasern und Schalen, der sogenannte TRESTER bleibt als Reststoff übrig.

Das "Abfallprodukt TRESTER" sinnvoll nutzen!

Für die Safthersteller ist der Reststoff Trester Müll, das bestenfalls als Kompost, Tierfutter oder Brennstoff taugt. Für den Erfinder des Apfelleders ist es jedoch ein Sessel, eine Tasche, oder ab sofort der elegante, haptische 1A Ledermantel für das IKE-O-Pad.
Die Restfeuchte im Trester muss noch stärker entzogen und getrocknet werden, um sie für die Weiterverarbeitung vorzubereiten und nutzen zu können.

Trester -> Pulver -> Apfelleder

Von dem getrockneten Trester müssen alle noch vorhandenen gröberen Stücke entfernt werden, um daraus das erforderliche feine Pulver mahlen zu können.
Alle Zutaten müssen verrührt werden, um diese als Mixtur dann gleichmäßig auf die Rolle aus Baumwollstoff auftragen zu können.
Erst der Stoffuntergrund macht das Material reißfest. Bei 130° C verschmelzen alle Komponenten im Ofen. Das Ausbacken macht das Apfelleder widerstandsfähig und wetterbeständig.
Fertig ist ein Material aus Apfelresten, das woanders als Müll entsorgt werden würde.

Viele Materialprüfungen für das Apfelleder

Materialprüfungen, wie das Dehnen, stundenlanges Knicken und Reiben muss das Apfellederimitat unbeschadet überstehen und danach noch optisch erstklassig aussehen.

Wasser perlt ab wie beim Apfel

Das Apfelleder ist wetterfest. Wassertropfen perlen einfach ab, genauso wie beim Ursprungsmaterial, dem Apfel.

Das Apfelleder verkleidet hochwertig das IKE-O-Pad®

Beim Erstkontakt werden besonders die Haptik, die Optik, die Elastizität und die Belastung kritisch unter die Lupe genommen.
Interessant und immer wieder zum Schmunzeln ist auch, dass daran manchmal gerochen wird. Jedoch der Apfelgeruch kann noch nicht initiiert werden. Die komplette Produktion unserer IKE-O-Pads Apfelleder erfolgt für beide Farben braun und schwarz hier in Deutschland. Stifthalter, Visitenkarten-Etui, Einstecktaschen, Linealhaltetaschen und Abheftstreifen sind integriert. Der Ringblock kann sekundenschnell ausgewechselt werden. So kann das sehr schöne, personalisierte und sehr hochwertige IKE-O-Pad® Apfelleder weiterverwendet werden.
IKE-O-Pad® Apfelleder bestellen
crossmenu
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram